Aktivitäten.

ICEP will als private, unabhängige Entwicklungsorganisation dazu beitragen, dass Menschen in Entwicklungsländern die Chance erhalten, ein selbstbestimmtes Leben auf Grundlage ihrer eigenen Arbeit zu führen.

ICEP ist in drei Bereichen aktiv.

Empowerment

ICEP berät Partner in Entwicklungsländern bei der Integration armer Menschen in Wirtschaftskreisläufe und unterstützt sie beim Aufbau nachhaltiger Strukturen, die das ermöglichen.

mehr >

Social Impact Consulting

ICEP berät und unterstützt österreichische Unternehmen dabei, ihre globale Verantwortung wahrzunehmen und Menschen in Entwicklungsländern in ihre Wertschöpfungskette einzubeziehen.

mehr >

corporAID Plattform

ICEP fördert in Österreich die allgemeine Bewusstseinsbildung und den Aufbau von Rahmenbedingungen für eine Wirtschaft, von der auch arme Menschen in Entwicklungsländern profitieren.

mehr >

Peris, Farmerin

Empowerment

Für ICEP ist Ausbildung der Schlüssel für den nachhaltigen Kampf gegen Armut. Ausbildungsprojekte verbessern die Lebensbedingungen der Menschen in Entwicklungsländern langfristig.

Ausbildungsorientierte Projekte

ICEP konzipiert und implementiert Projekte in Afrika, Lateinamerika und Zentralasien, die ausbildungsorientiert sind und Menschen dabei unterstützen, ihre Talente und Fähigkeiten zu entdecken und zu entfalten. Die Menschen sollen eine Chance erhalten, ein selbstbestimmtes Leben auf Grundlage ihrer eigenen Arbeit zu führen.

Kooperation mit Partnern

ICEP arbeitet dabei in enger Kooperation mit Organisationen, die in der jeweiligen Region verwurzelt sind. Die technische, methodologische und operative Qualität der Partnerorganisationen sind ebenso wie deren Engagement und Verantwortlichkeit ein wichtiger Erfolgsfaktor der gemeinsamen Entwicklungsarbeit.

Empowerment: Was machen wir konkret?

Berufsbildung

ICEP fördert Berufsbildung, die sich am Bedarf der lokalen Wirtschaft ausrichtet und die Berufschancen von Jugendlichen erhöht.

Ländliche Entwicklung

ICEP hilft Bauern, höhere Erträge zu erzielen und Erwerbstätigkeiten neben der Landwirtschaft zu starten.

Unternehmerförderung

ICEP unterstützt Unternehmer durch kaufmännische Ausbildung, Coaching und Möglichkeiten zur Finanzierung.

Frauenförderung

ICEP legt einen Schwerpunkt auf die Förderung der persönlichen und wirtschaftlichen Entfaltung von Frauen.

Unsere Expertise

ICEP arbeitet mit lokalen Partnerorganisationen in Entwicklungsländern, konzipiert mit ihnen gemeinsam Projekte, sichert deren Finanzierung und begleitet die Partner bei der Projektumsetzung und der Organisationsentwicklung.

Impact Management
  • Programmarbeit: Die einzelnen Entwicklungsprojekte sind Teil eines langfristig angelegten Programms, das ICEP mit seinen lokalen Partnern verfolgt. Die Projekte sind für zwei oder drei Jahre konzipiert und auf klare, mit den Partnern gemeinsam festgelegte Ziele ausgerichtet. Jedes Projekt setzt auf eine konkrete Wirkung. Nachfolgeprojekte können darauf aufbauen und sie vervielfachen.
  • Projektmanagement: Bei Design und Umsetzung seiner Arbeit kooperiert ICEP mit verlässlichen lokalen Organisationen. Sie kennen die Probleme der Region unmittelbar, und ihre Mitarbeiter sind in der Region verwurzelt. Mit ihnen gemeinsam werden die Ausgangssituation erhoben, die Interventionsstrategie konzipiert, die Ziele definiert und das Maßnahmenpaket abgestimmt. Die Partnerorganisation wirbt in der Region für die Teilnahme am Programm und sorgt für die Umsetzung der Maßnahmen unter aktiver Beteiligung und zugunsten der lokalen Bevölkerung.
  • Projektfinanzierung: ICEP finanziert seine Arbeit in Entwicklungsländern mit Partnern aus vier Bereichen: Öffentliche Partner (insb. Austrian Development Agency), institutionelle Partner (insb. Stiftungen), Unternehmen sowie Privatpersonen. ICEP strebt über diversifizierte und langfristige Partnerschaften eine Finanzierungsbasis an, die nachhaltig ist und programmatische Unabhängigkeit gewährleistet. Zur Ausweitung seiner Arbeit bemüht sich ICEP kontinuierlich um neue Finanzierungspartnerschaften.
Capacity Development
  • Partizipative Implementierung: Die gemeinsame Planung und Umsetzung von Projekten erzeugt für die Partnerorganisation einen wichtigen Mehrwert. So regt ICEP im Rahmen der Zusammenarbeit institutionelle Lernprozesse an, entwickelt gemeinsame Expertise und hilft, langfristig tragfähige Strukturen aufzubauen.
  • Organisationsentwicklung: ICEP leistet Strategieberatung und fördert die Mitarbeiter von Partnerorganisationen durch Weiterbildungsmaßnahmen.
  • Know-how Transfer: ICEP identifiziert ähnliche Problemstellungen in unterschiedlichen Regionen, vernetzt Partner im Rahmen einer Süd-Süd Kooperation oder eines institutionalisierten Austauschs und bringt deren Know-how in neuen Projekten zur Anwendung.

Unser Empowerment in Zahlen

Menschen, die ICEP unterstützte

eingesetzte Mittel von öffentlichen & privaten Gebern

realisierte Projekte

Partner, mit denen Projekte umgesetzt wurden

Milton, Metalltechniker

Social Impact Consulting

ICEP unterstützt Unternehmen dabei, Herausforderungen und Chancen an der Schnittstelle zur Gesellschaft in Emerging Markets zu identifizieren und zielgerichtete Social Impact-Programme zu implementieren.

Von der Idee zur Umsetzung

ICEP begleitet Unternehmen mit seinem Know-how von der Ideenfindung über die Strategieentwicklung und Konzeption bis hin zu Umsetzung und Evaluierung. ICEP kann auf langjährige Erfahrung im Projektmanagement in Entwicklungsländern und auf Expertise in spezifischen Fachthemen wie Community Development oder Berufsbildung zurückgreifen.

Zum Benefit des Unternehmens und der Gesellschaft

Gemeinsam mit dem Unternehmen erarbeitet ICEP maßgeschneiderte Lösungsen für konkrete gesellschaftliche Herausforderungen. ICEP verknüpft Unternehmensziele, vorhandene Ressourcen und Know-how mit innovativen Ansätzen, damit sowohl das Unternehmen als auch die Gesellschaft profitieren.

Social Impact Consulting: Was machen wir konkret?

Projekt-Partnerschaft

Passend zum Kerngeschäft konzipiert ICEP ein attraktives Projekt in einer Entwicklungsregion, wie das Projekt „Viva mi escuela“ mit der OMV. Der Vorteil: minimaler Arbeitsaufwand und überschaubarer Ressourceneinsatz bei maximalem Output durch ICEPs weltweites Partnernetzwerk.

Entwicklungs-Partnerschaft

ICEP leitet aus der CSR-Agenda eines Unternehmens ein spezifisches Thema für Emerging Markets ab, das über mehrere Jahre regional flexibel verfolgt werden kann. Der Vorteil: Ein klares langfristiges Commitment für globale Verantwortung bei geringem Arbeitsaufwand.

Wirtschafts-Partnerschaft

ICEP unterstützt Unternehmen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Mehrwert zu schaffen – durch Einbindung lokaler Change Agents und der Entwicklungszusammenarbeit. Der Vorteil: Impact- und Ressourcen-maximierung durch Projekt- und Prozessmanagement von ICEP.

Unsere Expertise

Wo ein Unternehmen aktiv werden will, ist meist durch den Standort und die Wertschöpfungskette vorgegeben. Für das „Wie“ bietet ICEP als Experte an der Schnittstelle zwischen Unternehmen und Gesellschaft ganzheitliche oder punktuelle Unterstützung – je nach Wunsch und Bedarf.

Strukturierung: Analyse & Planung

Die Auswertung bestehender Aktivitäten und die gemeinsame Erarbeitung der sozialen und unternehmerischen Herausforderung im internationalen Kontext bilden das Fundament eines globalen CSR-Ansatzes, der das Kerngeschäft flankiert.

  • Thema identifizieren: ICEP bietet Workshops und Baseline-Studies, um CSR-Themen oder Herausforderungen in diesem Bereich zu erarbeitenSo wird Bestehendes systematisiert und Neues entwickelt.
  • Umsetzbarkeit prüfen: ICEP erstellt Feasibility-Studies samt Bedarfsanalyse, Identifikation geeigneter Projektpartner und Stakeholder sowie Fördermöglichkeiten.
  • Programm aufsetzen: ICEP strukturiert mit dem Unternehmen Ideen und Ansätze für ein globales Engagement und hinterlegt Milestones und Budgets als Entscheidungsgrundlage.
Implementierung: Koordination & Kontrolle

Ressourceneffizienz in personeller und finanzieller Hinsicht sind sowohl Herausforderung als auch Chance für nachhaltigen Impact. ICEP hilft Unternehmen, den eigenen Mitteleinsatz zu optimieren und das Projekt zum Erfolg zu bringen.

  • Projektmanagement: ICEP begleitet die Projektumsetzung vor Ort und sorgt für die Einbindung der lokalen Stakeholder.
  • Kofinanzierung administrieren: ICEP bereitet Förderanträge an die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit für Wirtschaftspartnerschaften auf, strukturiert Budgets und Cash-Flow und unterstützt beim Reporting.
  • Impact prüfen: ICEP liefert valide Kennzahlen zur Bewertung von Mitteleinsatz und Zielerreichung mittels Monitoring, Berichtslegung und Evaluierung.

Unser Social Impact Consulting in Zahlen

Unternehmen, die ICEP beraten hat

Feasibility Studies, die ICEP durchgeführt hat

Wirtschaftspartnerschaften mit der ADA seit 2013

Länder, in denen ICEP Projekte umgesetzt hat

Emily, Lehrerin

corporAID Plattform

corporAID ist die österreichische Plattform für Wirtschaft, Entwicklung und globale Verantwortung, die ICEP mit der Unterstützung von Unternehmen, Austrian Development Agency, Wirtschaftsministerium und Wirtschaftskammer betreibt.

ICEP zeigt mit corporAID neue Blickwinkel auf.

corporAID eröffnet neue Sichtweisen auf die Chancen und Herausforderungen der Globalisierung für Wirtschaft und Gesellschaft und gibt Einblick, wie Entwicklung stattfindet und wo Potenziale liegen.

corporAID bringt Themen in die Praxis.

corporAID zeigt, wie durch wirtschaftsorientierte Entwicklungszusammenarbeit und unternehmerische Verantwortung innovative Lösungen für eine nachhaltige globale Entwicklung geschaffen werden. Und setzt die Schaffung von Wohlstand in Schwellen- und Entwicklungsländern auf die Agenda österreichischer Unternehmen.

www.corporaid.at

corporAID Plattform: Was machen wir konkret?

corporAID Magazin

Das corporAID Magazin ist das österreichische Special Interest Magazin für Wirtschaft, Entwicklung und globale Verantwortung. Es erscheint sechs Mal im Jahr in einer Auflage von 73.000 Stück.

Publikationen

corporAID Publikationen sind Handbücher für Entscheider und Praktiker. ICEP bringt seine Expertise auch in Konsultationsprozesse, Themenbroschüren, Policy Papers oder Studien für Unternehmen ein.

Workshops

ICEP bietet Unternehmen in verschiedenen Dialog-Formaten die Möglichkeit, spezifische Herausforderungen in Emerging Markets und konkrete Handlungsebenen sichtbar zu machen.

Veranstaltungen

Die corporAID Multilogues laden regelmäßig zum Austausch mit internationalen Experten, CSR-Vordenkern und -Praktikern. Jedes Jahr organisiert ICEP die große corporAID Konferenz.

Unsere Expertise

Die corporAID Plattform treibt das Thema Wirtschaft und Entwicklung in Österreich voran – komplementär zu den Aktivitäten weiterer österreichischer Akteure und ausschließlich dort, wo kommerzielle Angebote fehlen.

Information & Dialog

ICEP erreicht über die Medien und Veranstaltungsformate der corporAID Plattform Entscheider aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und öffentlicher Verwaltung und leistet eine fundierte und zugleich breite Informationsarbeit zu Wirtschaft, Entwicklung und globaler Verantwortung:

  • Gezielte Kommunikation: ICEP erhöht auf verschiedenen Ebenen die Sichtbarkeit des Themas Wirtschaft und Entwicklung und zeigt die positive Rolle von Unternehmen für globale Entwicklung auf – vor allem über das corporAID Magazin, aber auch in Zusammenarbeit mit anderen Medien.
  • Studien, Analysen und Grundlagenpapiere: Stellungnahmen zu Fragen der österreichischen Entwicklungspolitik, Working Papers als Diskussionsbasis bei Fachveranstaltungen; Hintergrund- und Umfeldinformationen, Analysen, Einschätzungen und Aufbereitung der Informationen als Kurzkonzepte zu aktuellen Fragestellungen sowie im Rahmen von Konsultationsprozessen zu nationalen und branchenübergreifenden Strategien.
  • Peer Learning: ICEP unterstützt Unternehmen dabei, sich in die Diskussion rund um Wirtschaft und Entwicklung einzubringen, sich auszutauschen und von internationaler Good Practice zu lernen. ICEP bringt globale Entwicklung auf die Nachhaltigkeitsagenda von Unternehmen und liefert Know-how und Tools zur Umsetzung.
Vernetzung und Umsetzung

Die corporAID Plattform spricht dank ihrer langjährigen Erfahrung und Expertise die Sprache der Unternehmen, vereint die Interessen unterschiedlicher Akteure im Bereich Wirtschaft und Entwicklung in Österreich und kann Themen zielgruppengerecht ansprechen und in der Umsetzung begleiten:

  • Agenda Setting: corporAID ist die Lobby für Wirtschaft und Entwicklung in Österreich. Durch kontinuierliche Kommunikation mit den Akteuren aus Wirtschaft und Politik arbeitet corporAID daran, günstige Rahmenbedingungen für verantwortliches Wirtschaften in Entwicklungsländern zu schaffen.
  • Research: ICEP ist weitläufig vernetzt und verfügt über langjähriges Know-how zu CSR sowie Wirtschaft und Entwicklung. ICEP bringt seine Expertise z.B. in Studien oder Researchprojekte für Unternehmen ein und arbeitet laufend an neuen Ideen und Modellen, um den Beitrag der österreichischen Wirtschaft zur globalen nachhaltigen Entwicklung zu erhöhen.
  • Action Tank:  Die corporAID Plattform ist eine wichtige Anlaufstelle und ein Knotenpunkt für die Vernetzung zwischen  Öffentlichkeit und Unternehmen, öffentlicher Verwaltung, Zivilgesellschaft und Wissenschaft. ICEP kann gemeinsame Herausforderungen identifizieren, Lösungsansätze aufarbeiten, Allianzen anstoßen und Handlungsoptionen mit- und weiterentwickeln.

Die corporAID Plattform in Zahlen

Internationale Experten bei corporAID Veranstaltungen

Unternehmen, die corporAID Partner sind

CEOs mit Interview im corporAID Magazin

Teilnehmer bei Multilogues

MEHRschenken
Die Spende zum VERschenken

ICEP

Möllwaldplatz 5 | 1040 Wien
T +43 (0)1 9690254
E icep[at]icep.at

ICEP Spendenkonto

IBAN: AT202011100002566133
BIC/SWIFT: GIBAATWWXXX

Herzlichen Dank für Ihre Spende!

Newsletter

Erfahren Sie von unseren Projekten, Publikationen und Veranstaltungen!

Impressum Kontakt