Vom Land in die Stadt: Traumberuf Karosseriebauerin

Berufsausbildung als Chance für junge Mädchen

Sarafina Munyua ist Schülerin am Ausbildungszentrum St. Kizito in Nairobi, Kenia. Sie macht eine duale Ausbildung im Bereich Karosserietechnik. Gemeinsam mit vier weiteren Geschwistern ist sie auf dem Land aufgewachsen. Die Schullaufbahn gestaltete sich für sie wegen finanzieller Probleme der Familie schwierig. Als sie von einem Freund von den geförderten Kursen in St. Kizito gehört hat, beschloss sie, ihr Glück dort zu versuchen. Nach der erfolgreichen Aufnahmeprüfung arbeitete die angehende Karosseriebauerin in unterschiedlichen Werkstätten. Dadurch konnte sie sich viel technisches Wissen aneignen und hat Selbstvertrauen in ihre eigenen Fähigkeiten gewonnen.

Im Rahmen des von der Austrian Development Agency ko-finanzierten Rahmenprogramms SWEAR (Skills and Work are East Africa’s Resource) unterstützt ICEP das Berufsbildungszentrum dabei, Jugendlichen eine qualitativ hochwertige Berufsbildung zu ermöglichen und lokalen Unternehmen zu helfen, ihren Fachkräftebedarf zu decken. Es wird Lehrpersonal ausgebildet, Lehrinhalte optimiert und die Verschränkung von Unternehmen und Schule durch die Einführung dualer Ausbildungselemente gefördert.

 

Meine Trainerinnen und Trainer haben mich immer unterstützt. Ich bin ihnen sehr dankbar, dass sie es mir ermöglicht haben, meine Lebensträume verwirklichen zu können.
Sarafina Munuya

Ausbildung zur Karosserietechnikerin

Erste Berufserfahrungen trotz Corona-Pandemie

Sarafina stand kurz vor dem Abschluss, als das Ausbildungszentrum durch die landesweiten Corona-Lockdowns geschlossen wurde. Familiäre Probleme und fehlender Zugang zum Internet erschwerten für Sarafina das Homelearning erheblich.

Doch sie hatte Glück. Einige Wochen später erhielt Sarafina einen Anruf: der Manager einer Autowerkstatt, bei der sie im Rahmen der Ausbildung gelernt hat, war auf der Suche nach Verstärkung. Seit Mitte 2020 arbeitet Sarafina nun dort. Abends verfolgt sie über ihr Smartphone die Kurse in St. Kizito online weiter.

Sarafina freut sich, wenn sie die Kurse nach der Wiedereröffnung beenden kann und hofft, danach ihre berufliche Karriere starten zu können.

MEHRschenken

Ihre Spende zum verschenken

 

ICEP

Möllwaldplatz 5 | 1040 Wien
T +43 (0)1 9690254    
E icep[at]icep.at

ICEP Spendenkonto

IBAN: AT20 2011 1000 0256 6133
BIC/SWIFT: GIBAATWW
Herzlichen Dank für Ihre Spende!