Olivette Chokoté und ihr Unternehmen OLI´ART

Masken nähen als Plan B

Olivette war in Yaoundé eine der ersten Frauen, die begann Masken zu nähen, um mitzuhelfen, die Verbreitung von COVID19 einzudämmen. 
Olivette ist Teilnehmerin des von ICEP ins Leben gerufenen AAE Programms (Apprendre à Entreprendre) unserer Partnerorganisation APF (Association pour la Promotion de la Femme). In unseren Coachings vor Ort haben wir zeitnah über COVID Schutzmaßnahmen kommuniziert und Unternehmerinnen vorbereitet, nach Möglichkeit ihr kleines Business zu adaptieren.

Das Training deckt ansonsten z.B. Module zu PreisgestaltungBuchhaltung, Strategieentwicklung, Marketing, Mitarbeiterführung und den Aufbau einer Produktpalette ab. 

Auch andere Kolleginnen die vor COVID 19 als Mode-Schneiderinnen  tätig waren, sind nun auf das Nähen von Masken umgestiegen. Andere produzieren wiederum Seife. Beides Dinge, die sehr stark nachgefragt sind.

Olivette spendet an Krankenhäuser

Olivettes erste Masken spendete sie einem befreundeten Arzt im Krankenhaus in Yaoundé. Sie erfuhr, dass das Pflegepersonal nicht ausreichend mit Schutzmasken ausgestattet war. Mit Materialspenden aus Italien – wo Olivette ihre Ausbildung absolviert hat – näht sie nun mehrere hundert weiße Baumwoll-Masken und spendet sie an weiterKrankenhäuser der Hauptstadt sowie in Kribi. 

Die großzügigen Spenden werden in diesen schweren Zeiten vom medizinischen und pflegerischen Personal sehr geschätzt

Olivette – eine selbstbewusste Unternehmerin

Olivette hat einen sehr außergewöhnlichen und ambitionierten Werdegang, der sie für ihr Umfeld auch zu einer wichtigen Mulitplikatorin und Mentorin macht.
Sie hat in Italien u.a. auch Biochemie studiert, insbesondere aber die Grundlagen des Nähens und sie spezialisierte sich in ihrer großen Leidenschaft, der Patisserie. 

Vor 4 Jahren kam sie nach Kamerun zurück und gründete  Oli’Art. Eine Organisation (mit aktuell zwei weiteren Mitarbeiterinnen) für Eventplanung, Patisserie-Catering sowie Home-Accesoires im Afro-Stil. Olivette erkennt und fördert junge Talente. Mit ihrer starken unternehmerischen Motivation ist sie eine Inspiration für viele andere. In Kamerun als Unternehmerin durchzustarten ist nicht einfach. Die aktuelle Lage fügt noch eine weitere Challenge hinzu.

Oli’ Art Schutzmasken für ICEP Spendeninitiative

Mit der Masken-Herstellung ist Olivette Chokoté mittlerweile in Überproduktion und konnte somit eine kleine Charge (für Erwachsene und Kinder) für uns erübrigen.  «Ich freue mich, mit diesen Masken der Unternehmerinnenförderung in Kamerun Gutes tun zu können. Um die wirtschaftliche Dimension dieser Krise in den Griff zu bekommen, werden Ausbildung und Förderung wichtiger denn je.» 

Hol dir eine Schutzmaske von Olivette in unserem  MEHRschenken Shop und unterstütze damit unsere Frauenempowerment-Programme.

 

 

 

 

ICEP

Möllwaldplatz 5 | 1040 Wien
T +43 (0)1 9690254    
E icep[at]icep.at

ICEP Spendenkonto

IBAN: AT20 2011 1000 0256 6133
BIC/SWIFT: GIBAATWW
Herzlichen Dank für Ihre Spende!