AUGEN AUF GUATEMALA

ein augenärztliches Hilfsprojekt

 

25.1.24: Benefizkonzert „Augen auf“

Gut 80 Gäste folgten der Einladung von Dr. Masats, die am 25.1. zu einem musikalischen Abend in die Klaviergalerie lud. Pianistin Deniz Gür und Geigerin Gabriele Leuthner-List füllten den Kaisersaal und spielten Stücke von Mozart bis Tango. Über 4.000 Euro konnten allein durch dieses zweite Benefizkonzert für das augenärztliche Hilfsprojekt Augen Auf Guatemala gesammelt werden. Die Spenden ermöglichen den nächsten Hilfseinsatz im Februar. VIELEN DANK ALLEN UNTERSTÜTZERINNEN UND UNTERSTÜTZERN! 
Fotos von der Veranstaltung in der Galerie rechts. Auf dem ersten Foto, das ärztliche Einsatzteam für Guatemala (li nach re): Dr. Tarbuk, Dr. Richter-Müksch, DGKP Jandrisits, Dr. Masats und Prim. Univ. Prof. Dr. Amon (alle KH Barmherzige Brüder). 

 

 

Über das Projekt

Im westlichen Hochland Guatemalas leben über 800.000 Einwohnerinnen und Einwohner praktisch ohne augenärztliche Gesundheitsversorgung. Die Initiative Augen Auf Guatemala wurde von Dr. Montserrat Masats ins Leben gerufen. Als Augenärztin wollte sie ihre Expertise nutzen, um gemeinsam mit einem Ärzteteam aus Österreich die Augengesundheit in dieser Region zu verbessern.

Der Impuls für Augen auf kam von Montse selbst. Mit ihrer Idee trat sie an ICEP heran. Die NGO unterstützt das Projekt von Beginn an in der Umsetzung durch Bereitstellung von Knowhow, Strukturen und einem Netzwerk an Partnerorganisationen.

Durch einen ersten Klavierabend im November 2022 konnten ausreichend Spendengelder lukriert werden, die den ersten Hilfseinsatz von den Montse und ihrem Team in den Regionen Quetzaltenango und Mazatenango im Februar 2023 ermöglichten.
Mehr als 130 Brillen, die Verschreibung wichtiger Medikamente und über 450 Augenuntersuchungen konnten in wenigen Tagen vor Ort erreicht werden.
Dabei zeigte sich: In diesem Land ist Erblindung durch Grauen Star (Katarakt) eine traurige Realität und die meisten Menschen haben keinen Zugang zu einer unkomplizierten, aber Augenlicht-rettenden OP.

2. Hilfseinsatz Februar 2024

Dank zahlreicher Spenden im Rahmen des Benefizkonzerts und treuer Unterstützerinnen und Unterstützer des Projekts, kann Augen auf in die nächste Runde gehen: ein zweiter Hilfseinsatz steht unmittelbar bevor.

 Ziele:

  • mind. 50 Kataraktoperationen
  • mind. 250 Augenuntersuchungen
  • Aufbau eines Operationszentrums
  • Weiterbildung des lokalen Krankenpflegepersonals sowie von Ärzten und Ärztinnen

 1. Hilfseinsatz Februar 2023:

Das neue Team für den Einsatz im Februar 2024

Über ICEP

Das Projekt wird über die Strukturen von ICEP abgewickelt. ICEP verfolgt in der Entwicklungszusammenarbeit einen bildungsorientierten und wirtschaftlichen Ansatz mit dem Ziel Menschen das eigene Empowerment und den Weg aus der Armut aus eigener Kraft zu schaffen. In über 25 Jahren, hat ICEP weltweit ein breites Netzwerk verlässlicher NGOs aufgebaut. In enger Kooperation mit diesen regionalen Partnern, können Projekte angepasst an regionale Gegebenheiten mit guten Chancen auf langfristigen Erfolg, umgesetzt werden. 

Über FUNDAP

FUNDAP ist der Projektpartner vor Ort. Mit Impulsen von ICEP leistet die NGO seit 2001 insbesondere im ländlichen Raum einen wichtigen Beitrag zur Armutsbekämpfung. Insbesondere Frauen profitieren landesweit von den vielfältigen Bildungsangeboten, die zu einem Job, eigenem Unternehmertum, gesichertem Einkommen, …Empowerment führen. 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Spendeninfo:
Wir freuen uns über Ihre Spende mit dem Betreff „Augen auf – Guatemala“ auf folgendes Konto:

IBAN: AT722011128252253206
BIC/SWIFT: GIBAATWWXXX

Ihre Spende ist steuerlich absetzbar! Hier Details zur Regelung Spendenabsetzbarkeit für Privatpersonen. Spendenbestätigungen für Firmen bitte bei spenden@icep.at anfordern!

ICEP
Möllwaldplatz 5, 1040 Wien

Tel.: +43 (0)1 9690254

Mail: icep@icep.at

ICEP Spendenkonto

IBAN: AT20 2011 1000 0256 6133
BIC/SWIFT: GIBAATWW
Herzlichen Dank für Ihre Spende!