Success Story

María Luisa Blas Calero

Programm: WorldWideWomen (Rahmenprogramm 2009-2011)

 

Bessere Handwerkerin und Geschäftsfrau

María Luisa ist Mutter von drei Kindern und betreibt gemeinsam mit ihrem Mann eine kleine Keramikwerkstatt in San Juan de Oriente, das etwa 40 km von Managua, der Hauptstadt Nicaraguas, entfernt liegt. Sie ist eine von rund 2.000 Frauen, die ICEP zwischen 2009 und 2011 im Rahmen des Empowermentprogramms WorldWideWomen mit kaufmännischer Ausbildung und Life Skills-Workshops dabei unterstützt hat, ihr Unternehmen zu vergrößern und so ein stabiles Einkommen zu erwirtschaften. María Luisa über WorldWideWomen: „Durch WorldWideWomen hat sich meine persönliche Haltung geändert. Ich bin optimistischer und selbstbewusster geworden. Durch das Programm habe ich viel Neues gelernt und in die Praxis umsetzen können und wurde so nicht nur eine bessere Handwerkerin und Geschäftsfrau, sondern auch Ehefrau und Mutter.“ Mithilfe von WorldWideWomen kann María Luisa ihr monatliches Einkommen vervierfachen – von 1.000 Córdobas (ca. 32 Euro) auf 4.000 Córdobas (ca. 130 Euro). Nun plant sie ihre Werkstatt zu vergrößern, Mitarbeiter einzustellen und einen eigenen Verkaufsstand im Dorf zu eröffnen.