Neue Partnerschaften für neue Perspektiven

Am 23. November hielt ICEP seine jährliche Wirtschaft und Entwicklung-Konferenz ab – heuer in der WKO.

Die diesjährige Konferenz, die mit knapp über 100 Teilnehmern in der WKO stattfand, thematisierte im Hinblick auf die Agenda 2030 und die Herausforderungen, die die Flucht- und Migrationsbewegungen stellen, die Schaffung von Zukunftsperspektiven in fragilen Märkten. Erfolgreiche Unternehmen sind auch in Afrika die Basis für nachhaltige Entwicklung. Über 20 Vortragende zeigten in Keynotes und Panel-Diskussionen Ansatzpunkte für ein stärkeres Engagement österreichischer Unternehmen und für eine engere Partnerschaft zwischen Entwicklungszusammenarbeit und Wirtschaft auf.

Mehr Informationen finden Sie auf www.corporaid.at

Seit 2007 hat ICEP Jahr für Jahr im Rahmen der corporAID Plattform eine Wirtschaft und Entwicklung-Konferenz organisiert. Diese Konferenzen zeigen Synergien zwischen Entwicklungszusammenarbeit und Privatwirtschaft auf, fördern ein gemeinsames Verständnis zu Wirtschaft und Entwicklung zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und öffentlicher Verwaltung und bieten Impulse zur Stärkung des Beitrags Österreichs zur nachhaltigen globalen Entwicklung.  Die Konferenzen stellen für 100 bis 150 Entscheidungsträger aus Unternehmen, öffentlicher Verwaltung und NGOs auch eine Meeting-Plattform für Business und Development und globale Corporate Social Responsibility dar.

Konferenz 2017: Impulse von über 20 Entscheidern und Experten

Die corporAID Konferenz 2017 rückte innovative Strategien ins Rampenlicht, die das Potenzial erfolgreicher Unternehmen für die Schaffung von Zukunftsperspektiven in fragilen Regionen wirksam zur Geltung bringen. Im Anschluss an Keynotes von Gebhard Weiss (Sequa), Michael Monnerjahn (Deutscher Afrika-Verein), Andreas Ludwig (Umdasch Group), Michael Castle Miller (Refugee Cities) und Michael Botzung (IFC) tauschten sich Experten – u.a. Martin Ledolter (ADA), Bernhard Hulla (Human Dynamics) und Rita Isiba (Aphropean Partners), in drei Diskussionsrunden aus.

Im abschließenden W&E Dialog diskutierten Johann Brieger (Außenministerium), Gerald Hanisch (Rubble Master), Herbert Hlawati (Agrana), Harald Waiglein (Finanzministerium) unter der Moderation von ICEP-Geschäftsführer Bernhard Weber den Beitrag der österreichischen Wirtschaft zur nachhaltigen Entwicklung sowie Wege und Möglichkeiten für die Österreichische Entwicklungszusammenarbeit, noch stärker als bisher als Katalysator zu fungieren und die Zusammenarbeit mit den Unternehmen weiter zu stärken.

Ich zögerte lang, bis ich meine Zusage fürs Panel machte. Umso froher bin ich jetzt, dass ich nicht nur am Panel war, sondern Teilnehmer der ganzen Konferenz war, denn ich habe sehr viel profitiert.

Gerald Hanisch

Geschäftsführer, Rubble Master

Diese Zusammenschau zwischen wirtschaftlichen und entwicklungspolitischen Themen ist auch bei dieser corporAID Konferenz wieder sehr gelungen. Ein dichter und interessanter Nachmittag!

Andrea Hagmann

Vorstand, OeEB

Es war eine phantastisch organsierte Veranstaltung! Ich habe die verschiedenen Diskussionen sehr genossen und nehme eine Menge mit. Nicht zuletzt dank der guten Übersetzerinnen von ICEP.

Michael Castle Miller

Geschäftsführer, Refugee Cities

Information und Agenda-Setting

Um über die stärkere Einbindung der Wirtschaft den Beitrag Österreichs zur globalen Entwicklung zu steigern, sind gute Vorsätze nicht genug. Es braucht heute den fundierten Dilaog und neue Modelle der Zusammenarbeit. Mit den corporAID Konferenzen leistet ICEP genau das: Es präsentiert neue Kooperationswege, innovative Geschäftsmodelle und internationale Good Practice Beispiele im Kontext von Wirtschaft, Entwicklung und globaler Verantwortung. Und es fördert den Dialog zwischen internationalen und nationalen Experten und Praktikern und macht Handlungsoptionen für Unternehmen greifbar.

Überblick corporAID Konferenzen

Anzahl der corporAID Konferenzen in Wien

Teilnehmer seit 2007

Internationale Speaker seit 2007

%

Anteil Unternehmen als Teilnehmer

Konferenzen 2011-2016

  • 16. November 2016 in der Telekom Austria: Zukunftsmarkt Globale Nachhaltigkeit. Innovative Geschäftsmodelle und Kooperationsformen für den Aufbruch in wichtige Zukunftsmärkte
  • 29. September 2015 in der RZB: Reinventing Cooperation. Die Entwicklungszusammenarbeit als Katalysator für globales Engagement
  • 1. Dezember 2014 in der Telekom Austria: Risk, Resilience & Responsibility. Unternehmerische Resilienz und soziale Verantwortung in Entwicklungsländern
  • 22. April 2013 in der RZB: Globale Megatrends. Innovative Kooperationsmodelle von Unternehmen und Entwicklungszusammenarbeit für die globalen Herausforderungen von morgen
  • 26. Juni 2012 in der RZB: Weg mit dem Dreck. Nachhaltige Wasserversorgung und Siedlingshygiene: Business Case und innovative Strategien
  • 28. November 2011 in der Telekom Austria: Global Corporate Volunteering: Wie Unternehmen ihre Mitarbeiter fördern, Chancen in neuen Märkten realisieren können und gleichzeitig zu globaler Armutsbekämpfung beitragen.

 

Was Speaker, Teilnehmer und Partner über corporAID Konferenzen sagen

I would like to thank you again for your invitation to attend the corporAID event. I found the workshop that I attended very interesting. in terms of interactions with other participants and subjects discussed. I also congratulate you for the excellent organisation.

Walid Mehalaine

OPEC Fund For International Development

corporAID events are an excellent forum to exchange knowledge, obtain know-how and experience good practice on collaboration as well as policies on business and development issues. Therefore, the Austrian Development Cooperation is proudly co-funding ICEP.

Martin Ledolter

Managing Director, Austrian Development Agency

The commitment of the RZB Group extends beyond its core business to aims such as promoting sustainable business protecting the environment as well as counteracting global social problems. This is the reason why the RBI Group has been supporting corporAID events for many years.

Andrea Sihn-Weber

Head of Sustainability Management of RBI Group

Konferenzpartner & Unterstützer

For more than 10 years ICEP has been hosting high-level events for people involved in business and development. Our different corporAID event formats provide a platform for knowledge sharing and networking to generate business opportunities and activate business‘ contribution to the developement agenda. If you would like further information about our events, please contact me!

T +43 (0)1 9690254-77
E s.langer[at]icep.at

Sophie Langer-Hansel

Business and Develoment, ICEP

MEHRschenken
Die Spende zum VERschenken

ICEP

Möllwaldplatz 5 | 1040 Wien T +43 (0)1 9690254 E icep[at]icep.at

ICEP Spendenkonto

IBAN: AT202011100002566133 BIC/SWIFT: GIBAATWWXXX Herzlichen Dank für Ihre Spende!

Newsletter-Anmeldung

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserer Arbeit!