Unternehmen global engagieren.

Momentum nutzen. Entwicklungszusammenarbeit neu denken.


Am 4. Dezember hielt ICEP seine jährliche Wirtschaft und Entwicklung-Konferenz ab diesmal in der WKO.

Die diesjährige corporAID Konferenz, die in der WKO stattfand, thematisierte die wachsende Bedeutung von Unternehmen zur Bewältigung der weltweiten Herausforderungen und diskutierte Wege, um den Beitrag Österreichs zur globalen Entwicklung über die stärkere Aktivierung der Komptenenzen der heimsichen Unternehmen zu erhöhen. Für einen echten Paradigmenwechsel zu einer neuen Partnerschaft mit Afrika muss die österreichische Entwicklungszusammenarbeit neu gedacht werden – und zwar dezidiert wirtschaftsorientiert. 

Mehr Informationen finden Sie auf www.corporaid.at

Seit 2007 hat ICEP Jahr für Jahr im Rahmen der corporAID Plattform eine Wirtschaft und Entwicklung-Konferenz organisiert. Diese Konferenzen zeigen Synergien zwischen Entwicklungszusammenarbeit und Privatwirtschaft auf, fördern ein gemeinsames Verständnis zu Wirtschaft und Entwicklung zwischen Wirtschaft, Wissenschaft und öffentlicher Verwaltung und bieten Impulse zur Stärkung des Beitrags Österreichs zur nachhaltigen globalen Entwicklung.  Die Konferenzen stellen für Entscheidungsträger aus Unternehmen, öffentlicher Verwaltung und NGOs auch eine Meeting-Plattform für Business und Development und globale Corporate Social Responsibility dar.

Konferenz 2019: Impulse von 15 Unternehmern und Experten

ICEP will mit den corporAID Konferenzen etwas bewegen. Heuer ging es darum, einen Impuls zu setzen, sozusagen in die laufenden Regierungsverhandlungen hinein, damit die zukünftige Regierung den Anspruch des Neudenkens der Entwicklungszusammenarbeit einlöst.

Nach einer Einführung von Mariana Kühnel (WKO) und Keynotes von Landry Signé (Brookings Institution) und Bjarne Palstrøm (Confederation of Danish Industries) ging es im ersten Panel mit Rita Isiba (Aphropean Partner), Michael Löwy (Industriellenvereinigung), Bjarne Palstrøm, Landry Signé und Manfred Stanek (Greiner Packaging) um den Paradigmenwechsel für eine globale Partnerschaft.

Klaus Tritscher (EnTri Consulting) leitete mit seinem Impuls den Workshop-Part ein, wo es um die neue Wege und Kooperationsformen zur Nutzung österreichischen Kompetenzen für globale Entwicklung ging.

Nach der einer von Markus Haas (WKO) moderierten Diskussion mit Harald Bleier (Clustermanager Ecoplus), Alexander Lesigang (Österreichischer Städtebund), Nancy Nyambura (Palfinger) brachten sich die Teilnehmer in Kleingruppen zu zwei Fragestellungen ein:

1) Wie sind österreichische Unternehmen in Hinblick auf neue Märkte in Entwicklungsländern aufgestellt?
2) Wie können Rahmenbedingungen und Strategien in Österreich ausgehend von diesen Kompetenzen weiterentwickelt werden?

Im Abschließenden Panel mit Heinz Leitner (Komptech), Andreas Ludwig (Umdasch Group), Michael Wancata (Österreichische Entwicklungsbank) und Bernhard Weber (ICEP) wurde der Dialog zwischen Wirtschaft und Entwicklung fortgesetzt und eine neue Agenda für Österreich diskutiert.

I have greatly enjoyed attending at this conference, We need more organisations like ICEP to unlock Africa’s potential and generate mutually beneficial partnerships with the rest of the world! Thank you for your pioneering work in Austria, and for the opportunity offered to engage.

Landry Signé

Brookings Institute

I am happy and grateful that I was persuaded to come to this confernce of a phenomenal team and with vibrant partners and audience. A concrete outcome for me could be the widening of the network of Nordic and Dutch organisations in the area of business anda development.

Bjarne Palstrøm

Confederation of Danish Industries

Ich bin seit Jahren Besucher von corporAID Events. Sie bringen relevante entwcklungspolitische Themen in Österreich mit internationalen Experten zur Sprache. Die Erfahrung diesmal als Speaker bestätigte meinen Eindruck als Zuhörer, der ich bisher immer war: gute Organisation, super Team!

Klaus Tritscher

EnTri Consulting

Information und Agenda-Setting

Um über die stärkere Einbindung der Wirtschaft den Beitrag Österreichs zur globalen Entwicklung zu steigern, sind gute Vorsätze nicht genug. Es braucht heute den fundierten Dilaog und neue Modelle der Zusammenarbeit. Mit den corporAID Konferenzen leistet ICEP genau das: Es präsentiert neue Kooperationswege, innovative Geschäftsmodelle und internationale Good Practice Beispiele im Kontext von Wirtschaft, Entwicklung und globaler Verantwortung. Und es fördert den Dialog zwischen internationalen und nationalen Experten und Praktikern und macht Handlungsoptionen für Unternehmen greifbar.

Überblick corporAID Konferenzen

Anzahl der corporAID Konferenzen in Wien

Teilnehmer seit 2007

Internationale Speaker seit 2007

%

Anteil Unternehmen als Teilnehmer

Konferenzen 2011-2019

  • 04. Dezember 2019 in der WKO: Unternehmen global engagieren
  • 06. November 2018 in der FH Wien: Urban Development Markets
  • 23. November 2017 in der WKO: Neue Partnerschaften für neue Perspektiven
  • 16. November 2016 in der Telekom Austria: Zukunftsmarkt Globale Nachhaltigkeit. Innovative Geschäftsmodelle und Kooperationsformen
  • 29. September 2015 in der RZB: Reinventing Cooperation. Die Entwicklungszusammenarbeit als Katalysator für globales Engagement
  • 01. Dezember 2014 in der Telekom Austria: Risk, Resilience & Responsibility.
  • 22. April 2013 in der RZB: Globale Megatrends. Innovative Kooperationsmodelle von Unternehmen und Entwicklungszusammenarbeit für den Aufbruch in wichtige Zukunftsmärkte.
  • 26. Juni 2012 in der RZB: Weg mit dem Dreck. Wasserversorgung und Siedlungshygiene: Business Case und innovative Strategien
  • 28. November 2011 in der Telekom Austria: Global Corporate Volunteering. Wie Mitarbeiterförderung, Marktentwicklung und Armutsbekämpfung zusammengehen.

Was Speaker, Teilnehmer und Partner über corporAID Konferenzen sagen

I would like to thank you again for your invitation to attend the corporAID event. I found the workshop that I attended very interesting. in terms of interactions with other participants and subjects discussed. I also congratulate you for the excellent organisation.

Walid Mehalaine

OPEC Fund For International Development

corporAID events are an excellent forum to exchange knowledge, obtain know-how and experience good practice on collaboration as well as policies on business and development issues. Therefore, the Austrian Development Cooperation is proudly co-funding ICEP.

Martin Ledolter

Managing Director, Austrian Development Agency

The commitment of the RZB Group extends beyond its core business to aims such as promoting sustainable business counteracting global social problems. This is the reason why the RBI Group has been gladly supporting corporAID events for many years.

Andrea Sihn-Weber

Head of Sustainability Management of RBI Group

Konferenzpartner & Unterstützer

Seit mehr als 10 Jahren veranstaltet ICEP hochkarätige Veranstaltungen für Menschen, die in Wirtschaft und Entwicklung tätig sind. Unsere verschiedenen Veranstaltungsformate von corporAID bieten eine Plattform für den Wissensaustausch und die Vernetzung, um Geschäftsmöglichkeiten zu generieren und den Beitrag der Unternehmen zur Entwicklungsagenda zu aktivieren. Wenn Sie weitere Informationen zu unseren Veranstaltungen wünschen, kontaktieren Sie mich bitte!

T +43 (0)1 9690254-77
E s.langer[at]icep.at

Sophie Langer-Hansel

Business and Develoment, ICEP

MEHRschenken

Ihre Spende zum verschenken

 

ICEP

Möllwaldplatz 5 | 1040 Wien
T +43 (0)1 9690254    
E icep[at]icep.at

ICEP Spendenkonto

IBAN: AT20 2011 1000 0256 6133
BIC/SWIFT: GIBAATWW
Herzlichen Dank für Ihre Spende!