Bieten für den guten Zweck bei der 18. ICEP Charity Kunstauktion:

60.000 Euro zugunsten des
Frauen Empowerment in Afrika und Zentralamerika

Steigern für Frauen Empowerment

Bei der Auktion der österreichischen Entwicklungsorganisation ICEP kamen 86 Bilder für den guten Zweck unter den Hammer. Der Erlös fließt zur Gänze in Empowerment Programme für Frauen in Zentralafrika und Lateinamerika. ICEP Geschäftsführer Bernhard Weber zeigt sich über das Ergebnis der Auktion sehr erfreut und dankt allen Beteiligten: „Mit den Einnahmen des heutigen Abends können wir sehr viel erreichen. Bei unseren Projektbesuchen sehen wir, wie nachhaltig Ausbildung und Unternehmertraining wirken. Erst unlängst waren wir bei einem Projekt in Kamerun und konnten sehen, wie zum Beispiel die Saftproduktion einer jungen Unternehmerin dank eines ICEP Trainings sich bereits etabliert hat und nun weiterwächst. Für die Zukunft vieler Frauen können wir mit unseren Trainings einen echten Unterschied machen.“

Tolles Ergebnis

Auch Kuratorin Ema Kaiser-Brandstätter freut sich über das tolle Ergebnis: „Es ist großartig, dass wir über 80 Künstlerinnen und Künstler gewinnen konnten, uns ein Werk zur Verfügung zu stellen. Renommierte Namen wie Brigitte Kowanz, Hermann Nitsch oder auch Vertreter der ganz jungen Szene wie Christian Eisenberger oder Michaela Schwarz-Weismann waren mit einem Bild dabei, um nur einige der Künstlerinnen und Künstler zu nennen, die mit Überzeugung für die Arbeit von ICEP, ihre Kunst in den Dienst der guten Sache gestellt haben.“

Best of Galerie der ICEP Charity Auktion 2019

Charity Auktion zugunsten des ICEP Frauen Empowerment

In Entwicklungsländern haben Frauen kaum Zugang zu einer angemessenen Schul- und Berufsausbildung und somit wenig Chancen auf eine Anstellung. Als Ausweg starten viele Frauen ein eigenes Business, jedoch fehlen ihnen meist die notwendigen Voraussetzungen, um damit auch langfristig erfolgreich zu sein. Hier setzt ICEP mit seinen Partnern an und unterstützt Frauen durch Ausbildung und Coaching, ihr eigenes Business aufzubauen oder dieses auszuweiten. ICEP setzt dabei insbesondere im ländlichen Raum auf Multiplikatorinnen: Studentinnen, die selbst aus ruralen Gebieten stammen und die Herausforderungen der Frauen kennen. Die Multiplikatorinnen sind der wesentliche Erfolgsfaktor des Ansatzes: persönliche Betreuung über viele Monate genau dort, wo die Frauen ihr Geschäft betreiben.

ICEP hat in den vergangenen 20 Jahren mehr als 30.000 Frauen in Kenia, Uganda, Kamerun, Nicaragua, Guatemala, El Salvador oder Kirgistan die Chance gegeben, mit einem kleinen Business ein eigenes Einkommen zu erwirtschaften.

Vielen Dank unseren Sponsoren

Wir danken besonders auch den Künstlerinnen und Künstlern und Galerien,
die uns ihre Arbeiten zur Verfügung gestellt haben!

ICEP Charity Auktion – bereits seit 2003 Tradition.

Im Jahre 2003 ging die erste Charity Auktion im Gartenpalais Liechtenstein in Wien über die Bühne. Seither kann ICEP auf eine Reihe erfolgreicher Auktionen in Wien und Graz an exklusiven Schauplätzen wie die Albertina, das Leopold Museum, das Weltmuseum u.v.m. zurückblicken. Durch die Kunstauktionen führt Sotheby‘s Geschäftsführerin und Mitglied des ICEP-Vorstandes Andrea Jungmann. In den vergangenen 12 Jahren wurden im Rahmen der ICEP Charity Auktionen Werke um mehr als 600.000 Euro versteigert.
Der Erlös jeder Auktion fließt ohne Abzüge in die Entwicklungsarbeit von ICEP in Afrika und Lateinamerika. So haben Tausende Menschen durch Ausbildung und Mikrokredite die Chance erhalten, ein selbstbestimmtes Leben auf der Grundlage ihrer eigenen Arbeit zu führen. Den langjährigen Erfolg der ICEP Charity Auktionen verdanken wir jungen und etablierten Künstlerinnen und Künstlern sowie Galerien, die ihre Werke für den guten Zweck zur Verfügung stellen.

Spenden schafft Zukunft!

Ihre Spende zum verschenken

 

ICEP

Möllwaldplatz 5 | 1040 Wien
T +43 (0)1 9690254    
E icep[at]icep.at

ICEP Spendenkonto

IBAN: AT20 2011 1000 0256 6133
BIC/SWIFT: GIBAATWW
Herzlichen Dank für Ihre Spende!